Schnittstellen

Herzlich willkommen auf unserer Informationseite zu Schnittstellen und Protokollen rund um FRITZ!Box.

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an einer möglichen Produktentwicklung im Umfeld der FRITZ!Box-Produktfamilie. Zu diesem Thema sind Projekte mit verschiedenen Ansätzen und unterschiedlicher technischer Expertise im Markt aktiv, zu denen AVM grundsätzlich immer eine neutrale Position einnimmt.

Die FRITZ!Box-Linie bietet in der aktuellen Ausprägung bereits Unterstützung für Entwicklungsvorhaben von unabhängigen Anbietern. Genutzt werden offene bzw. standardisierte Schnittstellen, die AVM im Rahmen der Systemarchitektur der FRITZ!Box unterstützt.

Darüber hinaus bietet AVM auf diesen Seiten für ausgewählte Realisierungsansätze eine erweiterte Unterstützung als Download an. Hier finden Sie die aktuelle Zusammenstellung von Informationen und Links.

Apps / TR-064

TR-064 ist ein vom DSL-Forum entwickeltes Protokoll, um DSL-Internetzugangsgeräte aus dem lokalen Netz zu konfigurieren. Es basiert auf dem UPnP-Standard (Universal Plug and Play), der allgemein zur herstellerübergreifenden Ansteuerung von Geräten in IP-basierten Netzwerken dient. Die bei UPnP und somit auch bei TR-064 zum Einsatz kommenden Multicast-Adressen stammen aus einem Adressbereich, der nicht geroutet wird. Ein Zugriff auf die FRITZ!Box mit TR-064 ist daher nur aus dem eigenen lokalen Netzwerk möglich.

Generell wird für die Kommunikation ein Software-Client benötigt, der TR-064 unterstützt. Dieser kann beispielsweise vom Internetanbieter auf einer CD mitgeliefert werden. Über diesen Client können Statusabfragen der FRITZ!Box erfolgen sowie manuell oder über eine Konfigurationsdatei bestimmte Parameter der FRITZ!Box gesetzt werden, beispielsweise die Zugangsdaten für die Internetverbindung.

Einen Überblick über die angebotenen Funktionen finden Sie hier: AVM Technical Note - Konfiguration über TR-064.pdf

Dieses Dokument liefert eine Übersicht über die ersten Schritte bei der Umsetzung eines Entwicklungsvorhabens: AVM TR-064 first_steps.pdf

Alle Erweiterungen für die FRITZ!Box beziehen sich auf den TR-064 Standard: http://www.broadband-forum.org/technical/trlist.php

Nr. Datum Beschreibung Download
Internet
1 06.09.13 Internetzugangsdaten, Portfreigaben, Auf- und Abbau der Internetverbindung, externe IP-Adresse wanippconnSCPD.pdf
2 15.07.09 WAN-Statistiken, ATA-Umschaltung wancommonifconfigSCPD.pdf
3 03.12.12 Dynamic DNS, Fernwartung x_remoteSCPD.pdf
DSL-Informationen
4 13.02.12 DSL-Informationen (CRC, Datenraten, ..) wancommonifconfigSCPD.pdf
5 15.07.09 VCC-Einstellungen, ATM-Statistiken wandsllinkconfigSCPD.pdf
Telefonie
6 15.04.13 Telefonbuch, Online-Telefonbuch, Anrufliste X_contactSCPD.pdf
7 26.11.12 Anrufbeantworter aktivieren X_tam.pdf
8 02.02.12 Einrichtung Internettelefonie-Anbieter, Einrichtung LAN/IP-Telefon, Wählhilfe X_voipSCPD.pdf
Speicher/NAS
9 03.11.12 Einstellungen für SMB, FTP X_storageSCPD.pdf
10 22.09.09 Einstellungen UPnP AV Mediaserver X_upnp.pdf
11 18.09.09 Einrichtung Online-Speicher/WebDAV X_webdavSCPD.pdf
WLAN
12 29.08.13 WLAN Konfiguration und Statistik, WLAN Netzwerkgeräte wlanconfigSCPD.pdf
System
13 15.07.09 Ereignisse, TR-069 Provisioning Code, Security Port für TR-064 deviceinfoSCPD.pdf
14 12.11.12 FRITZ!Box Kennwort lanconfigsecuritySCPD.pdf
15 23.01.13 Einstellungen sichern/wiederherstellen, Werkseinstellungen, Neustart deviceconfigSCPD.pdf
16 03.03.11 Firmware-Update userifSCPD.pdf
17 20.08.13 Netzwerkübersicht hostsSCPD.pdf
18 15.07.09 Netzwerkeinstellungen DHCP-Server, IP-Adressen lanhostconfigmgmSCPD.pdf
19 15.07.09 IP Netzwerkrouten layer3forwardingSCPD.pdf
20 15.07.09 NTP-Server timeSCPD.pdf
21 15.07.09 LAN-Schnittstelle und Statistiken (Paketzähler) lanifconfig.pdf
22 23.01.13 TR-069-Konfiguration mgmsrvSCPD.pdf
Fernzugriff
23 23.01.13 Fernzugriff AVM_TR-064_remote.pdf
24 24.04.13 MyFRITZ! X_myfritzSCPD.pdf

SIP

Die Übertragung der relevanten QoS-Parameter erfolgt mittels X-RTP-Stat Header Information in der SIP-BYE Message. In diesem Dokument sind die erforderlichen Details zusammengefasst.

Format of the Transmission of QoS-Parameters via SIP-Bye-Message - xrtpv32.pdf

HTTP

Session ID

Die Verwendung von Session-IDs bietet einen wirksamen Schutz vor sogenannten Cross-Site Request Forgery-Angriffen, bei denen ein Angreifer unberechtigt Daten in einer Webanwendung verändert. Das folgende Dokument beschäftigt sich mit der Verwendung von Session-IDs und richtet sich an Entwickler, die Tools für die FRITZ!Box programmieren.

AVM Technical Note - Session ID.pdf

AHA-HTTP-Interface

Die Dokumentation der HTTP-Schnittstelle zur Ansteuerung von AVM-Produkten zur Hausautomation (z.B. FRITZ!DECT 200 und FRITZ!Powerline 546E) ermöglicht die Steuerung dieser Produkte durch eine externe Applikation. Die Geräte müssen dazu im Heimnetz der FRITZ!Box vorhanden und über die Benutzeroberfläche schaltbar sein. Um alle Funktionen der Schnittstelle nutzen zu können, ist der Einsatz von FRITZ!OS 5.59 (oder neuer) erforderlich.

AVM Technical Note - AHA-HTTP-Interface.pdf

IPv6

IPv6-Unterstützung in der FRITZ!Box

Hinweise zu den auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Dokumenten nehmen wir gerne unter Entwicklungssupport@avm.de auf. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung.

Falls Sie uns über diese Adresse anschreiben, bitten wir darum, Ihre Geräte vorher auf einen aktuellen Firmwarestand zu bringen und die unter http://fritz.box/html/support.html erzeugte Datei im Anhang mitzusenden.

Hinweise zu Marken- und Urheberrechten

Bitte beachten Sie im Vorfeld einer eigenen Entwicklung auch die Marken- und Urheberrechte von AVM. Wir möchten an dieser Stelle empfehlen, den Aussagen des Markenrechts zu folgen und eine eigenständige Produktbezeichnung zu wählen, mit der beispielsweise "AVM" oder "FRITZ!" nicht als Hersteller, Partner, Förderer o. ä. im Rahmen einer solchen Entwicklung/Anwendung angesehen werden können. Sichergestellt sein muss ferner, dass keine negativen Auswirkungen auf AVM, AVM-Produkte und -Dienstleistungen oder AVM-Marken erfolgen (z.B. Rufschädigungen). Weiterhin sind die Verwendung von grafischen Elementen, wie AVM-Logo und FRITZ!-Logo, sowie die Übernahme von grafischen Elementen aus AVM-Produkten, wie der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche, ausgeschlossen. In der konkreten Umsetzung betrifft dies unter Anderem sowohl die Verwendung von FRITZ!-Logos als auch die Nennung unserer Marken, insbesondere "FRITZ!" oder "FRITZ!Box", im Produktnamen einer Produktentwicklung durch einen anderen Inverkehrbringer als AVM. Als reine Angabe über bestimmte Merkmale oder Eigenschaften kann die Nutzung vergleichbarer Zeichen im Einzelfall und in bestimmtem Umfang zulässig sein. Auch ein Hinweis auf die Eignung des neu entwickelten Produkts (Beispiel: "Produktnamen-der-Muster-App, Adressverwaltung für FRITZ!Box") in einer Unterzeile oder einem Fließtext ist im Einzelfall und in bestimmtem Umfang zulässig.

Haftungs- und Gewährleistungsausschluss

Für alle genannten Funktionen sowie die Richtigkeit der zugehörigen Dokumentation wird von AVM keine Haftung oder Gewährleistung übernommen. AVM behält sich vor, jederzeit und ohne vorherige Ankündigung Funktionen ganz oder teilweise zu ändern oder entfallen lassen zu können.