Empfehlen:
Zur Wissensdatenbank

Speicher (NAS) am Computer als Netzlaufwerk einrichten

Mit der FRITZ!Box verbundene USB-Speicher können Sie an allen Computern im Heimnetz als Netzlaufwerk einrichten. Die USB-Speicher sind dadurch im Windows-Explorer oder macOS-Finder wie lokale Datenspeicher nutzbar.

Voraussetzungen / Einschränkungen

  • Computer mit Apple macOS 10.15 (Catalina) oder neuer werden nicht unterstützt.

    Hinweis:Für die Einrichtung als Netzlaufwerk wird das ab macOS 10.15 nicht mehr unterstützte Protokoll SMB1 benötigt. Der Zugriff auf die Speicher über http://fritz.nas oder das FTP-Protokoll z.B. mit Cyberduck ist weiterhin möglich.

1 Vorbereitungen

USB-Speicher für Speicher (NAS) einrichten

SMB1-Protokoll für Windows 11 / 10 installieren

Ab Windows 10 Version 1709 wird das für den Zugriff auf den Speicher (NAS) der FRITZ!Box benötigte Netzwerkprotokoll SMB1 nicht mehr standardmäßig installiert. Stellen Sie daher sicher, dass die SMB1-Unterstützung auf Ihrem Computer installiert ist:

  1. Klicken Sie auf das Suchsymbol in der Windows-Taskleiste.
  2. Tragen Sie im Suchfeld Systemsteuerung ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Klicken Sie auf "Programme" und dann auf "Programme und Features".
  4. Klicken Sie auf "Windows-Features aktivieren oder deaktivieren".
  5. Aktivieren Sie im Fenster "Windows-Features" die Option "Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Dateifreigabe" bzw. "SMB1.0/CIFS File Sharing Support".
  6. Klicken Sie auf "OK".
  7. Klicken Sie zum Abschluss der Installation auf "Jetzt neu starten".

2 Speicher (NAS) als Netzlaufwerk einrichten

Windows 11

  1. Klicken Sie auf das Suchsymbol in der Windows-Taskleiste.
  2. Tragen Sie im Suchfeld \\fritz.box ein und drücken Sie die Eingabetaste. Falls die FRITZ!Box als Mesh Repeater / IP-Client eingerichtet ist, tragen Sie stattdessen die IP-Adresse der FRITZ!Box ein, z.B. \\192.168.178.20.
  3. Tragen Sie Name und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der zum Zugriff auf NAS-Inhalte berechtigt ist.

    Hinweis:Zugangsdaten und Zugriffsrechte der Benutzer können in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" angepasst werden.

    • Jetzt öffnet sich ein Fenster mit dem Netzwerkordner "FRITZ.NAS", in dem u.a. alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher als Ordner angezeigt werden.
  4. Falls Sie das gesamte FRITZ!NAS als Netzlaufwerk einrichten wollen:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner "FRITZ.NAS" und wählen Sie im Kontextmenü "Weitere Optionen anzeigen" und dann "Netzlaufwerk verbinden...".
    2. Klicken Sie auf "Fertigstellen".
  5. Falls Sie einen Unterordner (z.B. Partition eines USB-Speichers) als Netzlaufwerk einrichten wollen:
    1. Klicken Sie im Navigationsbereich des Explorers auf "Dieser PC" und dann in der Menüleiste auf (Weitere Infos).
    2. Klicken Sie auf "Netzlaufwerk verbinden.." und tragen Sie im Eingabefeld "Ordner" den Pfad zu dem Ordner ein, den Sie als Netzlaufwerk verbinden wollen.

      Beispiel:
      Um einen USB-Speicher mit dem Namen "JetFlash-32GB" als Netzlaufwerk zu verbinden, tragen Sie \\fritz.box\FRITZ.NAS\JetFlash-32GB ein.

    3. Klicken Sie auf "Fertigstellen".

Windows 10

  1. Tragen Sie im Suchfeld der Windows-Taskleiste \\fritz.box ein und drücken Sie die Eingabetaste. Falls die FRITZ!Box als Mesh Repeater / IP-Client eingerichtet ist, tragen Sie stattdessen die IP-Adresse der FRITZ!Box ein, z.B. \\192.168.178.20.
  2. Tragen Sie Name und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der zum Zugriff auf NAS-Inhalte berechtigt ist.

    Hinweis:Zugangsdaten und Zugriffsrechte der Benutzer können in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" angepasst werden.

    • Jetzt öffnet sich ein Fenster mit dem Netzwerkordner "FRITZ.NAS", in dem u.a. alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher als Ordner angezeigt werden.
  3. Falls Sie das gesamte FRITZ!NAS als Netzlaufwerk einrichten wollen:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner "FRITZ.NAS" und wählen Sie im Kontextmenü "Netzlaufwerk verbinden...".
    2. Klicken Sie auf "Fertigstellen".
  4. Falls Sie einen Unterordner (z.B. Partition eines USB-Speichers) als Netzlaufwerk einrichten wollen:
    1. Klicken Sie im Navigationsbereich des Windows-Explorers auf "Dieser PC".
    2. Klicken Sie in der Menüleiste auf "Computer" und dann auf "Netzlaufwerk verbinden".
    3. Tragen Sie im Eingabefeld "Ordner" den Pfad zu dem Ordner ein, den Sie als Netzlaufwerk verbinden wollen.

      Beispiel:
      Um einen USB-Speicher mit dem Namen "JetFlash-32GB" als Netzlaufwerk zu verbinden, tragen Sie \\fritz.box\FRITZ.NAS\JetFlash-32GB ein.

    4. Klicken Sie auf "Fertigstellen".

macOS

  1. Rufen Sie den Finder auf.
  2. Klicken Sie in der Menüleiste des Finder auf "Gehe zu" und dann auf "Mit Server verbinden...".
  3. Tragen Sie im Eingabefeld "Server-Adresse" smb://fritz.box ein und klicken Sie auf "Verbinden". Falls die FRITZ!Box als Mesh Repeater / IP-Client eingerichtet ist, tragen Sie stattdessen die IP-Adresse der FRITZ!Box ein, z.B. smb://192.168.178.20.
  4. Tragen Sie Name und Kennwort eines FRITZ!Box-Benutzers ein, der zum Zugriff auf NAS-Inhalte berechtigt ist.

    Hinweis:Zugangsdaten und Zugriffsrechte der Benutzer können in der Benutzeroberfläche unter "System > FRITZ!Box-Benutzer" angepasst werden.

    • Jetzt öffnet sich ein Fenster mit dem Netzwerkordner "FRITZ.NAS", in dem u.a. alle Partitionen der angeschlossenen USB-Speicher als Ordner angezeigt werden.
  5. Klicken Sie doppelt auf den Ordner "FRITZ.NAS".
  6. Markieren Sie den Ordner, den Sie dauerhaft im Finder speichern wollen.
  7. Wählen Sie im Finder-Menü "Ablage" die Option "Alias erzeugen" und ziehen Sie den erstellten Alias in den Bereich "Favoriten" des Finders.