FRITZ!Powerline 546E Service

FRITZ!Powerline 546E Service

FRITZ!Powerline mit dem Heimnetz verbinden

Mit FRITZ!Powerline können Sie Ihr Heimnetz entweder über die Stromleitung, ein Netzwerkkabel oder WLAN erweitern. Mit jeder dieser Zugangsarten erhöhen Sie dabei die WLAN-Reichweite Ihres Routers (z.B. FRITZ!Box) und können mit Ihrem Smartphone, Tablet oder anderen Geräten dann auch über eine größere Entfernung uneingeschränkt auf Heimnetz und Internet zugreifen.

Welche Zugangsart für Ihr Heimnetz geeignet ist, hängt von Ihren Anforderungen und den Bedingungen vor Ort ab.

1 FRITZ!Powerline per Powerline mit dem Heimnetz verbinden

Wenn Sie FRITZ!Powerline per Powerline mit dem Heimnetz verbinden,

  • können Sie FRITZ!Powerline unabhängig von der WLAN-Reichweite des Heimnetzes positionieren.
  • können Sie an einem Router ohne WLAN-Funktion ein WLAN-Funknetz für Ihr Heimnetz nachrüsten.
  • können Sie Geräte über ein Netzwerkkabel und WLAN mit FRITZ!Powerline verbinden.

Abb.: Anschlussszenario bei Zugangsart Powerline-Brücke

2 FRITZ!Powerline per LAN mit dem Heimnetz verbinden

Wenn Sie FRITZ!Powerline per LAN mit dem Heimnetz verbinden,

  • benötigen Sie keine weiteren Powerline-Adapter in Ihrem Heimnetz.
  • können Sie FRITZ!Powerline unabhängig von der WLAN-Reichweite des Heimnetzes positionieren.
  • können Sie Geräte über ein Netzwerkkabel und WLAN mit FRITZ!Powerline verbinden.

Abb.: Anschlussszenario bei Zugangsart LAN-Brücke

3 FRITZ!Powerline per WLAN mit dem Heimnetz verbinden

Wenn Sie FRITZ!Powerline per WLAN mit dem Heimnetz verbinden,

  • benötigen Sie keine weiteren Powerline-Adapter in Ihrem Heimnetz.
  • müssen Sie FRITZ!Powerline innerhalb der WLAN-Reichweite Ihres Heimnetzes positionieren.
  • können Sie Geräte über ein Netzwerkkabel und WLAN mit FRITZ!Powerline verbinden.

Abb.: Anschlussszenario bei Zugangsart WLAN-Brücke