FRITZ!DECT 301 Service - FRITZ!DECT 301 Service

FRITZ!DECT 301 Service

Fenster-auf-Erkennung des FRITZ!DECT-Heizkörperreglers nutzen

Um Energie zu sparen, schließt die Fenster-auf-Erkennung des FRITZ!DECT-Heizkörperreglers, z.B. FRITZ!DECT 301, beim Lüften des Raumes das Heizungsventil. Sie ist immer und für jeden einzelnen Heizkörperregler aktiv, auch wenn Sie z.B. eine FRITZ!DECT-Steckdose als externen Temperatursensor verwenden.

Für die Fenster-auf-Erkennung haben Sie verschiedene Einstellmöglichkeiten. Die Fenster-auf-Erkennung können Sie auch manuell am Heizkörperregler schalten.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS der FRITZ!Box.

1 Funktionsweise der Fenster-auf-Erkennung

Die Fenster-auf-Erkennung des FRITZ!DECT-Heizkörperreglers schließt das Heizungsventil, wenn der Heizkörperregler einen Temperaturabfall von 1,1 Grad innerhalb von 2 Minuten misst. Diese Empfindlichkeit können Sie in der FRITZ!Box auf 0,7 Grad herauf- oder auf 1,9 Grad herabsetzen. Die Dauer, die das Ventil geschlossen bleibt, ist in den Werkseinstellungen auf 10 Minuten eingestellt. In der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box können Sie die Dauer einstellen. 
Sobald das Ventil geschlossen ist, wird auf dem Display des Heizkörperreglers die Uhrzeit angezeigt, nach deren Ablauf die Fenster-auf-Erkennung wieder beendet wird. In der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box wird während der Fenster-auf-Erkennung unter "Heimnetz > Smart Home" beim Heizkörperregler das Symbol einer Schneeflocke angezeigt.

Durch bauliche Gegebenheiten und thermische Bedingungen kann es vorkommen, dass der Heizkörperregler den Temperaturabfall nicht ausreichend registriert. Für diesen Fall sind verschiedene Werte für die Empfindlichkeit der Fenster-auf-Erkennung in der FRITZ!Box einstellbar, ebenfalls können Sie die Fenster-auf-Erkennung manuell schalten.

2 Empfindlichkeit und Lüftungsdauer einstellen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "Smart Home".
  3. Klicken Sie bei dem Heizkörperregler, den Sie einrichten möchten, auf die Schaltfläche  (Bearbeiten).
  4. Stellen Sie unter "Fenster-auf-Erkennung" die "Empfindlichkeit" ein, mit der der Heizkörperregler auf den Temperaturabfall reagieren soll und die Fenster-auf-Erkennung automatisch auslöst:
    1. Klicken Sie auf "hoch", um bei einem Temperaturabfall von 0,7 Grad auszulösen.
    2. Klicken Sie auf "mittel", um bei einem Temperaturabfall von 1,1 Grad auszulösen.
    3. Klicken Sie auf "niedrig", um bei einem Temperaturabfall von 1,9 Grad auszulösen.
  5. Tragen Sie im Feld "Ventil geschlossen" die Minutenzahl ein, die das Ventil geschlossen bleiben soll. Möglich ist ein Wert zwischen 1-120 Minuten. Lüften Sie zum Beispiel Ihr Bad üblicherweise 20 Minuten, tragen Sie "20" ein. Wenn der Zeitraum verstrichen ist, wird sich der Heizkörperregler wie üblich verhalten.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

3 Fenster-auf-Erkennung am Heizkörperregler manuell schalten

  1. Drücken Sie am Heizkörperregler 2 Sekunden lang die Taste  (Fenster-auf-Erkennung). Das Ventil schließt sich nun für den Zeitraum, den Sie in der FRITZ!Box eingerichtet haben.
  2. Sie können den Zeitraum jederzeit durch Drücken der Plus- oder Minus-Taste am Heizkörperregler ändern. Auf dem Display des Heizkörperreglers wird anschließend die Dauer angezeigt.
  3. Wenn Sie vor Ablauf des Zeitraumes erneut heizen möchten, drücken Sie am Heizkörperregler 2 Sekunden lang Taste   (Fenster-auf-Erkennung), um zur normalen Zeitschaltung zurückzukehren, oder nutzen Sie die Boost-Funktion.