FRITZ!Box 4020 Service - FRITZ!Box 4020 Service

FRITZ!Box 4020 Service

LAN-Verbindung zur FRITZ!Box nicht möglich

Über einen oder mehrere LAN-Anschlüsse sind keine Verbindungen zur FRITZ!Box möglich. An der FRITZ!Box angeschlossene Computer, NAS-Systeme oder andere Netzwerkgeräte werden von der FRITZ!Box nicht erkannt und können weder auf die FRITZ!Box noch auf das Internet zugreifen. Am Gerät wird eventuell eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

  • "Ein Netzwerkkabel ist nicht angeschlossen."
  • "Netzwerkkabel wurde entfernt."
  • "Es ist momentan keine Netzwerkverbindung vorhanden."

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 FRITZ!Box neu starten

  1. Trennen Sie die FRITZ!Box vom Stromnetz, indem Sie den Netzstecker aus der Steckdose ziehen.
  2. Stellen Sie nach 5 Sekunden die Verbindung zum Stromnetz wieder her.

    Hinweis:Die Einstellungen der FRITZ!Box bleiben dabei erhalten. Der Neustart dauert ca. 2 Minuten. Währenddessen ist kein Zugriff auf die FRITZ!Box möglich.

2 Aktuelles FRITZ!OS installieren

Führen Sie diese Maßnahmen an einem anderen mit der FRITZ!Box verbundenen Gerät durch:

3 Aktuelle Software für Netzwerkadapter installieren

  • Installieren Sie den aktuellen Treiber für den LAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. die aktuelle Software für das Gerät.

    Hinweis:Über das Windows Update werden aktuelle Gerätetreiber oft nicht angeboten. Verwenden Sie daher die Treiber von der Internetseite des Herstellers (z.B. Intel, Broadcom, Realtek).

4 Gerät direkt mit FRITZ!Box verbinden

Führen Sie diese Maßnahme durch, wenn das Gerät nicht direkt, sondern über einen Hub/Switch, Powerline-Adapter, LAN/WLAN-Umsetzer oder andere Geräte mit der FRITZ!Box verbunden ist:

  • Verbinden Sie das Gerät direkt mit einem LAN-Anschluss der FRITZ!Box. Verwenden Sie dazu möglichst das gelbe Kabel aus dem Lieferumfang der FRITZ!Box.
    • Wenn die LAN-Verbindung zur FRITZ!Box jetzt möglich ist, liegt das Problem beim zwischengeschalteten Gerät oder dessen Verkabelung:
      • Stellen Sie sicher, dass die zwischengeschalteten Geräte funktionieren.
      • Aktualisieren Sie die Software aller zwischengeschalteten Geräte.
      • Schließen Sie die Geräte mit anderen, kürzeren Netzwerkkabeln an der FRITZ!Box an.

5 Anderes Kabel testen

Möglicherweise ist das Gerät über ein zu langes, falsch belegtes oder defektes Netzwerkkabel mit der FRITZ!Box verbunden:

  • Schließen Sie das Gerät mit einem möglichst kurzen, hochwertigen Netzwerkkabel (z.B. dem gelben Kabel aus dem Lieferumfang) an der FRITZ!Box an.

    Hinweis:Für den Anschluss an der FRITZ!Box eignen sich alle Standard-Ethernet-Kabel CAT5e vom Typ STP (Shielded Twisted Pair, 1:1) mit einer maximalen Länge von 100m.

6 Energiesparfunktion des Netzwerkadapters deaktivieren

  • Falls für den LAN-Netzwerkadapter des Computers bzw. des Gerätes Energiesparfunktionen eingerichtet sind, deaktivieren Sie diese testweise.

    Hinweis:Unter Windows können Sie im Geräte-Manager bei vielen LAN-Netzwerkadaptern in den Eigenschaften des Adapters auf der Registerkarte "Energieverwaltung" verschiedene Energiesparoptionen einstellen.

7 Anderen LAN-Anschluss testen

  • Schließen Sie das Gerät testweise mit einem möglichst kurzen Netzwerkkabel (z.B. dem gelben Kabel aus dem Lieferumfang) an den anderen LAN-Anschlüssen an der FRITZ!Box an.
    • Verwenden Sie den LAN-Anschluss, an dem Sie mit dem Gerät auf die FRITZ!Box und das Internet zugreifen können.

8 Anderes Netzwerkgerät testen

  • Verbinden Sie ein anderes Gerät mit dem LAN-Anschluss der FRITZ!Box.
    • Wenn Sie mit dem anderen Gerät auf die FRITZ!Box und das Internet zugreifen können, liegt kein Fehler der FRITZ!Box vor.