FRITZ!Repeater 450E Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Repeater 450E Service

FRITZ!Repeater stellt keine WLAN-Verbindung zum Router eines anderen Herstellers her

Der FRITZ!Repeater stellt keine WLAN-Verbindung zum WLAN-Router eines anderen Herstellers her. Die Signalstärke-LEDs des FRITZ!Repeaters blinken eine Zeit lang und gehen dann aus.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch, um das Problem zu beheben.

1 MAC-Adressfilter kurzzeitig deaktivieren

Für die Anmeldung am WLAN-Router muss der MAC-Adressfilter des Routers deaktiviert sein:

  1. Deaktivieren Sie den MAC-Adressfilter des WLAN-Routers, z.B. in den WLAN- oder Sicherheitseinstellungen in der Benutzeroberfläche des Routers. 

    Hinweis:Sie können den MAC-Adressfilter wieder aktivieren, nachdem Sie die WLAN-Verbindung zum WLAN-Router erfolgreich eingerichtet haben.

2 WPA-Verschlüsselung aktivieren

Der FRITZ!Repeater unterstützt in den Werkseinstellungen die Verschlüsselungsverfahren WPA2 und WPA gleichzeitig. Stellen Sie sicher, dass in Ihrem WLAN-Router eines dieser Verschlüsselungsverfahren eingestellt ist:

  1. Aktivieren Sie die WPA2-Verschlüsselung (CCMP) im WLAN-Router. Falls der Router WPA2 nicht unterstützt, aktivieren Sie im Router die WPA-Verschlüsselung (TKIP).

    Hinweis:Informationen zum Anpassen der WLAN-Verschlüsselung erhalten Sie vom Hersteller des WLAN-Routers, z.B. im Handbuch.

3 WPS-Funktion aktivieren

Um den FRITZ!Repeater per Tastendruck (WPS - Push Button Configuration) mit dem WLAN-Router zu verbinden, muss WPS im Router aktiviert sein:

  1. Aktivieren Sie das WPS-Push-Button-Verfahren (WPS-PBC) in der Benutzeroberfläche des WLAN-Routers. Aktivieren Sie WPS nicht durch Drücken einer Taste am Router, da eine dauerhaft deaktivierte WPS-Funktion per Tastendruck nicht wieder aktiviert wird.

    Hinweis:Informationen zum Aktivieren von WPS erhalten Sie vom Hersteller des WLAN-Routers, z.B. im Handbuch.