FRITZ!Repeater 310 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Repeater 310 Service

FRITZ!Repeater in einem Heimnetz ohne DHCP-Server einsetzen

Standardmäßig bezieht der FRITZ!Repeater seine IP-Einstellungen vom WLAN-Router (z.B. FRITZ!Box) per DHCP. Wenn Sie den FRITZ!Repeater in einem Heimnetz ohne DHCP-Server einsetzen, müssen Sie die IP-Einstellungen manuell festlegen.

Hinweis:Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS des FRITZ!Repeaters.

1 Gerät vorbereiten

Nehmen Sie an dem Gerät, mit dem Sie den FRITZ!Repeater einrichten möchten, für die Dauer der Einrichtung folgende IP-Einstellungen vor:

  1. Tragen Sie als IP-Adresse 192.168.178.200 im Gerät ein.
  2. Tragen Sie als Subnetzmaske 255.255.255.0 im Gerät ein.
  3. Tragen Sie als Standardgateway 192.168.178.2 im Gerät ein.
  4. Tragen Sie als DNS-Server 192.168.178.2 im Gerät ein.

2 FRITZ!Repeater mit festen IP-Einstellungen einrichten

  1. Richten Sie den FRITZ!Repeater als WLAN-Brücke im FRITZ!Box-Heimnetz ein bzw. verbinden Sie den FRITZ!Repeater als WLAN-Brücke mit dem Router eines anderen Herstellers.

    Wichtig:Mit der Einrichtung übernimmt der FRITZ!Repeater den WLAN-Funknetznamen (SSID) des WLAN-Routers. Geräte verbinden Sie daher nach der Einrichtung des FRITZ!Repeaters mit dem WLAN-Funknetz des WLAN-Routers.

  2. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters auf "Netzwerk".
  3. Klicken Sie im Menü "Netzwerk" auf "Netzwerkeinstellungen".
  4. Aktivieren Sie die Option "IP-Adresse manuell festlegen".
  5. Tragen Sie in den Eingabefeldern die IP-Einstellungen ein.
  6. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

Jetzt verwendet der FRITZ!Repeater feste IP-Einstellungen. Stellen Sie in dem Gerät, mit dem Sie den FRITZ!Repeater eingerichtet haben, wieder die ursprünglichen IP-Einstellungen ein.