FRITZ!WLAN Repeater 1160 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!WLAN Repeater 1160 Service

Netzwerkanwendung erkennt mit FRITZ!WLAN Repeater verbundene Netzwerkgeräte nicht

Eine Netzwerkanwendung (z.B. Internetzugangskontrolle, Dateiserver) im Heimnetz des WLAN-Routers (z.B. FRITZ!Box) erkennt Netzwerkgeräte (z.B. Computer, Smartphone, Tablet, Spielekonsole) nicht, die über den FRITZ!WLAN Repeater mit dem WLAN-Router verbunden sind. Die Funktionen der Netzwerkanwendung für die Netzwerkgeräte hinter dem FRITZ!WLAN Repeater sind nicht nutzbar.

Randbedingung

  • Sind die betroffenen Netzwerkgeräte direkt mit dem WLAN-Router verbunden, werden sie von der Netzwerkanwendung erkannt und funktionieren ohne Einschränkungen.

1 Netzwerkgeräte verwenden MAC-Adresse des FRITZ!WLAN Repeaters

Netzwerkgeräte, die über den FRITZ!WLAN Repeater mit dem WLAN-Router verbunden sind, verwenden für die Kommunikation mit anderen Netzwerkgeräten prinzipbedingt nicht ihre eigene MAC-Adresse, sondern die des FRITZ!WLAN Repeaters. Daher können Netzwerkanwendungen am FRITZ!WLAN Repeater angemeldete Netzwerkgeräte nicht anhand der MAC-Adressen identifizieren.

Workaround

  • Verbinden Sie das Netzwerkgerät direkt mit dem WLAN-Router.
    • oder
  • Setzen Sie eine Netzwerkanwendung ein (z.B. für die Internetzugangskontrolle), die Netzwerkgeräte nicht anhand der MAC-Adresse identifiziert.

    Hinweis:Für Computer mit Windows-Betriebssystem können Sie eine Anwendung zur Internetzugangskontrolle einsetzen, die den Zugang anhand der Windows-Benutzerkonten steuert (z.B. FRITZ!Box-Kindersicherung).