FRITZ!Box 7390 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 7390 Service

Bestimmte Einstellungen fehlen in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box

In der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box soll eine bestimmte Funktion genutzt oder eingerichtet werden. Die entsprechenden Einstellungen, z.B. Menüpunkte oder Schaltflächen, werden jedoch nicht angezeigt, obwohl diese Einstellungen in der Benutzeroberfläche einer anderen FRITZ!Box desselben Typs vorhanden sind.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Erweiterte Ansicht aktivieren

  1. Aktivieren Sie die Erweiterte Ansicht in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box.

2 WLAN-Funknetz aktivieren

Einige WLAN-Einstellungen werden nur angezeigt, wenn das WLAN-Funknetz aktiv ist:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Aktivieren Sie das WLAN-Funknetz für das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Frequenzband. Falls die Option "WLAN-Funknetz aktiv" nur einmal angezeigt wird, aktivieren Sie zunächst die Erweiterte Ansicht.
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

3 Festnetzeinstellungen aktivieren

Führen Sie diese Maßnahmen nur durch, wenn die FRITZ!Box mit einem Festnetzanschluss verbunden ist und die Einstellungen für die Festnetztelefonie in der Benutzeroberfläche nicht angezeigt werden:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anschlusseinstellungen".
  4. Aktivieren Sie die Option "Festnetz aktiv".
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

4 FRITZ!OS-Update wird vom Anbieter durchgeführt

Wenn die FRITZ!Box vom Internetanbieter zur Verfügung gestellt wurde, blendet der Anbieter das Menü "Update" aus, weil der Anbieter das neue FRITZ!OS automatisch installiert. Es ist daher nicht möglich, ein Update über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box zu installieren. Informationen zur neuen FRITZ!OS-Version und möglichen Terminen erhalten Sie von Ihrem Anbieter.

5 FRITZ!Box als IP-Client / Repeater eingerichtet

Falls die FRITZ!Box unter "Internet > Zugangsdaten" als "IP-Client" eingerichtet ist, werden alle Einstellungen ausgeblendet, die bei dieser Betriebsart nicht nutzbar sind. Das betrifft z.B. Portfreigaben, Dynamic DNS, IP-Einstellungen, Onlinezähler und DSL-Informationen. Sollte der vorgeschaltete Router diese Funktionen zur Verfügung stellen, können Sie sie dort einrichten. In der FRITZ!Box sind diese Einstellungen nur verfügbar, wenn die FRITZ!Box die Internetverbindung herstellt, z.B. im Betrieb als DSL-Router.