FRITZ!Box 3490 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3490 Service

Internetrufnummern in FRITZ!Box einrichten

In der FRITZ!Box können Sie bis zu 20 Internetrufnummern einrichten, um über das Internet zu telefonieren (Voice over IP). Bei den meisten Internettelefonie-Anbietern nimmt die FRITZ!Box alle anbieterspezifischen Einstellungen automatisch vor, bei einigen Anbietern werden die Rufnummern bei der Einrichtung des Internetzugangs sogar automatisch eingerichtet. Rufnummern mit gleichen Zugangsdaten, wie z.B. bei der Telekom oder Vodafone üblich, können Sie außerdem zu einer Gruppe zusammenfassen und gemeinsam verwalten.

Neben dieser Standardeinrichtung unterstützt die FRITZBox außerdem die Einrichtung von SIP-Trunks und SIP-Anlagenanschlüssen.

Wichtig:Einige der beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn in der Benutzeroberfläche die Erweiterte Ansicht aktiviert ist. Alle Funktions- und Einstellungshinweise in dieser Anleitung beziehen sich auf das aktuelle FRITZ!OS

1 Telefoniefunktion aktivieren

In den Werkseinstellungen wird die Telefoniefunktion in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ausgeblendet. Wenn Sie folgende Einstellung aktivieren, können Sie die FRITZ!Box mit einem IP-Telefon (z.B. FRITZ!App Fon) auch für Internettelefonie nutzen:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "WLAN".
  2. Klicken Sie im Menü "WLAN" auf "Funknetz".
  3. Aktivieren Sie die Option "Unterstützung für FRITZ!App Fon in der FRITZ!Box aktivieren".
  4. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

2 Standortangaben eintragen

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Anschlusseinstellungen".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste unter "Standortangaben" Ihr Land aus. Wenn Ihr Land nicht auswählbar ist, wählen Sie "Anderes Land".
  5. Bei "Landesvorwahl" tragen Sie ins erste Feld das Landeskennzahl-Präfix und ins zweite Feld die Landeskennzahl ein (z.B. für Deutschland "00" und "49", siehe Abb.).
  6. Bei "Ortsvorwahl" tragen Sie ins erste Feld das Ortskennzahl-Präfix und ins zweite Feld die Ortskennzahl ein (z.B. für Berlin "0" und "30", siehe Abb.).

    Abb.: Landes- und Ortsvorwahl eintragen (z.B. für Deutschland und Berlin)

  7. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

3 Internetrufnummern einrichten

Internetrufnummer einrichten (Standard)

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufnummer".
  4. Aktivieren Sie die Option "Internetrufnummer" und klicken Sie auf "Weiter".
  5. Wenn eine Ausklappliste zur Auswahl eines Internettelefonie-Anbieter vorhanden ist, wählen Sie Ihren Anbieter aus. Wenn Ihr Anbieter nicht vorhanden ist, wählen Sie "anderer Anbieter".

    Hinweis:Ob die Ausklappliste vorhanden ist und welche Anbieter dort angezeigt werden, hängt von der Ländereinstellung der FRITZ!Box ab.

  6. Tragen Sie die Internetrufnummer (Telefonnummer) und die Anmeldedaten (z.B. Benutzername, Kennwort, Registrar) in die entsprechenden Eingabefelder ein. Die Daten erhalten Sie von Ihrem Anbieter.
  7. Wenn die Option "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  8. Wenn die Option "Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Sonderrufnummern mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  9. Wenn die Option "Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen" angezeigt wird, können Sie diese Option aktivieren. Die Ortsvorwahl wird dann bei Gesprächen, die nicht mit "0" beginnen, automatisch ergänzt und Sie müssen sie nicht mitwählen.
  10. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Internetrufnummer einrichten (SIP-Trunk)

Falls Sie sich bei einem Anbieter einen SIP-Trunk besorgt haben, richten Sie ihn so ein:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufnummer".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste Ihren SIP-Trunk-Anbieter aus. Wenn Ihr Anbieter nicht vorhanden ist, wählen Sie "SIP-Trunking mit unterschiedlichen Rufnummern".
  5. Tragen Sie alle Rufnummern des SIP-Trunking-Anbieters ein, die Sie Telefoniegeräten an der FRITZ!Box zuweisen möchten. Um zusätzliche Eingabefelder zu öffnen, klicken Sie auf "Weitere Rufnummer".
  6. Tragen Sie die Anmeldedaten (z.B. Benutzername, Kennwort, Registrar) in die entsprechenden Eingabefelder ein. Die Daten erhalten Sie von Ihrem Anbieter.
  7. Wenn die Option "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  8. Wenn die Option "Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Sonderrufnummern mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  9. Wenn die Option "Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen" angezeigt wird, aktivieren Sie die Option. Die Ortsvorwahl wird dann bei Ortsgesprächen über das Internet automatisch ergänzt und Sie müssen sie nicht mitwählen.
  10. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

Internetrufnummer einrichten (SIP-Anlagenanschluss)

Falls Sie sich bei einem Anbieter einen SIP-Anlagenanschluss besorgt haben, richten Sie ihn so ein:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufnummer".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste "SIP-Anlagenanschluss" aus.
  5. Tragen Sie die Stammnummer des SIP-Anlagenanschlusses ein.
  6. Tragen Sie die Durchwahl der Zentrale ein.
  7. Wählen Sie in der Ausklappliste die Länge der längsten internen Durchwahl aus.
  8. Tragen Sie alle Durchwahlrufnummern (Stammnummer zuzüglich Durchwahl) ein, die Sie Telefoniegeräten an der FRITZ!Box zuweisen möchten. Um zusätzliche Eingabefelder zu öffnen, klicken Sie auf  "Weitere Rufnummer".
  9. Tragen Sie die Anmeldedaten (z.B. Benutzername, Kennwort, Registrar) in die entsprechenden Eingabefelder ein. Die Daten erhalten Sie von Ihrem Anbieter.
  10. Wenn die Option "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  11. Wenn die Option "Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Sonderrufnummern mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  12. Wenn die Option "Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen" angezeigt wird, aktivieren Sie die Option. Die Ortsvorwahl wird dann bei Ortsgesprächen über das Internet automatisch ergänzt und Sie müssen sie nicht mitwählen.
  13. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.

4 Anmeldedaten für "anderer Anbieter" anpassen

Wenn Sie im Einrichtungsassistenten "anderer Anbieter" ausgewählt haben und die Rufnummer nach der Einrichtung nicht registriert wird, müssen Sie die Anmeldedaten eventuell noch anpassen. Bei voreingestellten Internettelefonie-Anbietern nimmt die FRITZ!Box automatisch die richtigen Einstellungen vor:

Eigene Rufnummer für Anmeldung verwenden

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie bei der jeweiligen Internetrufnummer auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option "Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden". Welche Einstellung Sie vornehmen müssen, hängt vom Anbieter ab. Probieren Sie beide Einstellungen aus oder informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter. Es gibt für diese Einstellung keine einheitliche Bezeichnung. Die technische Bezeichnung lautet "SIP-URI".
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

REGISTER-fetch verwenden

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie bei der jeweiligen Internetrufnummer auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Option "Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch". Welche Einstellung Sie vornehmen müssen, hängt vom Anbieter ab. Probieren Sie beide Einstellungen aus oder informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".

5 Anmeldung über Internetverbindung aktivieren

Bei einigen Internetanbietern wird für die Internettelefonie eine zweite Internetverbindung aufgebaut, worüber ausschließlich die Rufnummern des Internetanbieters genutzt werden können. Aktivieren Sie daher die folgende Option, wenn Ihre Internetrufnummer nicht von Ihrem Internetanbieter stammt. Die FRITZ!Box verwendet für diese Rufnummer dann dieselbe Verbindung, über die Sie auch im Internet surfen:

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie bei der jeweiligen Internetrufnummer auf die Schaltfläche (Bearbeiten).
  4. Aktivieren Sie die Option "Anmeldung immer über eine Internetverbindung".
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "OK".