FRITZ!Box 3490 Service - Wissensdatenbank

FRITZ!Box 3490 Service
Nicht das gesuchte Produkt?
Dieses Support-Dokument gibt es für folgende Produkte:

USB 3.0-Speicher wird von FRITZ!Box als USB 2.0-Gerät erkannt

Obwohl ein USB 3.0-Speicher an der FRITZ!Box ohne Funktionseinschränkungen verwendet werden kann, wird der Speicher von der FRITZ!Box nur als USB 2.0-Gerät erkannt. In der Benutzeroberfläche wird der Speicher unter "Heimnetz > USB-Geräte > Geräteübersicht" mit "Anschluss: USB 2.0" angezeigt.

Führen Sie die hier beschriebenen Maßnahmen nacheinander durch. Prüfen Sie nach jeder Maßnahme, ob das Problem behoben ist.

1 Aktuelles FRITZ!OS der FRITZ!Box installieren

2 USB 3.0 Mode einrichten

  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Heimnetz".
  2. Klicken Sie im Menü "Heimnetz" auf "USB-Geräte".
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte "USB-Einstellungen".
  4. Aktivieren Sie die Option "Power Mode USB 3.0" für den verwendeten USB-Anschluss.
  5. Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".

    Wichtig:Wenn der USB-Speicher bei aktiviertem "Power Mode USB 3.0" nicht mehr von der FRITZ!Box erkannt wird, gibt sich der Speicher nicht korrekt als USB 3.0-Gerät zu erkennen. Aktivieren Sie die Option "Green Mode USB 2.0" in diesem Fall wieder.

3 USB 3.0-Kabel verwenden

Die FRITZ!Box kann einen USB-Speicher nur dann als USB 3.0-Gerät einbinden, wenn er mit einem USB 3.0-Kabel mit der FRITZ!Box verbunden ist.

  • Verbinden Sie den USB-Speicher mit einem USB 3.0 ("Super Speed")-Kabel mit der FRITZ!Box.

4 USB-Speicher direkt mit FRITZ!Box verbinden

Führen Sie diese Maßnahme nur durch, wenn Sie den USB-Speicher über einen USB-Hub mit der FRITZ!Box verbunden haben:

  • Verbinden Sie den USB-Speicher zum Testen direkt (d.h. ohne USB-Hub) mit der FRITZ!Box.
    • Wird der USB-Speicher jetzt erkannt, ist der USB-Hub entweder defekt, liefert nicht ausreichend Strom oder unterstützt den angeschlossenen USB-Speicher nicht.

      Hinweis:Die FRITZ!Box versorgt USB-Geräte gemäß USB 3.0-Spezifikation mit bis zu 900 mA. Wenn Sie mehr als ein USB-Gerät ohne eigene Stromversorgung einsetzen, darf das zweite Gerät nicht mehr als 150mA benötigen. Bei einem höheren Strombedarf verbinden Sie die Geräte über einen USB 3.0-Hub mit eigener Stromversorgung (aktiver USB-Hub) mit der FRITZ!Box.

5 USB-Speicher neu starten

Einige USB-Speicher können nur dann als USB 3.0-Gerät eingebunden werden, wenn sie nach dem Anschluss an die FRITZ!Box neu gestartet werden.

  • Starten Sie den an der FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speicher neu.

6 Erkennung des USB-Speichers am Computer überprüfen

Einige USB 3.0-Speicher (z.B. My Passport Festplatten von Western Digital) geben sich nicht korrekt als USB 3.0-Gerät zu erkennen und können von der FRITZ!Box daher auch nicht als solches eingebunden werden. Prüfen Sie daher, ob der USB-Speicher am Computer korrekt erkannt wird:

  • Schließen Sie den USB-Speicher testweise an einem USB 3.0-Anschluss Ihres Computers an.
    • Wenn der USB-Speicher vom Betriebssystem des Computers nicht als USB 3.0-Gerät erkannt wird, ist das USB-Kabel defekt oder USB-Speicher gibt sich nicht korrekt als USB 3.0-Gerät zu erkennen. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Hersteller.