Presseinformation
30.07.2019
Tipps für den Sommer

Dank FRITZ! entspannter in den Urlaub

Ob am Traumstrand in der Karibik oder im Urlaub auf Balkonien: Dem Alltagsstress kann man am besten entfliehen, wenn man sich um nichts Sorgen machen muss. Das gilt für die Vorbereitungen für die Grillparty ebenso wie für die Fernreise. FRITZ!-Produkte können einen wertvollen Beitrag leisten, damit man den Sommer voll auskosten kann, wie unsere Beispiele zeigen.

Mit FRITZ!DECT den Garten beleuchten und Getränke kühlen

Mit FRITZ!-Produkten reicht nicht nur das WLAN-Netz bis in den Garten, sondern auch das Smart Home. Beispielsweise lässt sich mit dem FRITZ!DECT 210, der gegen Spritzwasser geschützt ist, die Gartenbeleuchtung so schalten, dass man nie im Dunkeln sitzt. Und auch andere elektrische Verbraucher wie der Kühlschrank in der Garage können über die intelligente Steckdose geschaltet werden. Steht im Google-Kalender ein entsprechender Eintrag, sind die Getränke rechtzeitig zur Gartenparty schön gekühlt.

Simulierte Anwesenheit: Zufälliges Licht und „immer zu Hause“

Bevor man sich in den Urlaub verabschiedet, macht es Sinn, das eigene Haus abzusichern. Unbewohnte Häuser bleiben ohne smarte Lösungen dunkel und laden Einbrecher somit geradezu ein. Wer seine Lampen per FRITZ!DECT 200 automatisch und unregelmäßig schaltet und dadurch den Eindruck vermittelt, zu Hause zu sein, kann seine Urlaubstage deutlich entspannter genießen. Schaltzeiten lassen sich manuell festlegen, per Zufallsrhythmus oder auch astronomisch, also beispielsweise immer eine Stunde nach Sonnenauf- bzw. -untergang. Mit dem aktuellen FRITZ!OS lassen sich zudem Türsprechstellen wie die DoorLine-Modelle kinderleicht mit der Telefonanlage der FRITZ!Box verbinden. Klingelt jemand an der Tür – sei es der Paketbote oder ein vorsichtiger Einbrecher, der sich vergewissern will, dass niemand zu Hause ist – wird das Türgespräch auf ein Telefon weitergeleitet wie ein FRITZ!Fon oder das Handy. So kann man sich weiter um die Würstchen auf dem Grill kümmern, wenn der Besuch vor der Tür steht, oder im Urlaub am Handy so tun, als sei man zu Hause, aber verhindert.

Fernzugriff: Dank MyFRITZ! ist man stets sicher mit dem Heimnetz verbunden

Der kostenlose Dienst MyFRITZ! bietet zahlreiche Möglichkeiten für Reisefreudige. Selbst aus öffentlichen WLAN-Hotspots kann man über MyFRITZ! sicher auf das heimische Netzwerk zugreifen – und damit auch auf Speichermedien, die an die FRITZ!Box angeschlossen sind. Somit hat man seine ganz eigene und zudem kostenlose Cloud-Lösung. Der Speicherplatz ist ausschließlich durch die Größe der angeschlossenen Festplatten limitiert. So hat man auch aus der Ferne Zugriff auf seine Musiksammlung und andere Dateien und Dokumente wie die Details der Reiseversicherung. Gleichzeitig kann man die Urlaubsfotos etwa vom Hotel aus abspeichern, sodass diese einem selbst dann erhalten bleiben, wenn die Kamera oder das Smartphone abhandenkommt. Mittels Portforwarding behält man zudem alle Netzwerkkameras im Auge– und damit das eigene Haus samt Haustür. Über die MyFRITZ!App lassen sich zudem entgangene Anrufe einsehen und der Anrufbeantworter abhören. So kann man vollends entspannen ohne sich Sorgen machen zu müssen, etwas Wichtiges zu verpassen.

Presseanfragen