Kurz notiert - Safer Internet Day: gemeinsam gegen Cyber-Mobbing

Kurz notiert
nächster Artikel >
Artikel 2 von 2

Safer Internet Day: gemeinsam gegen Cyber-Mobbing

Der Safer Internet Day setzt am 7. Februar unter dem Motto „Engagier' dich: Gemeinsam für ein besseres Internet“ ein Zeichen für einen fairen zwischenmenschlichen Umgang im Internet. In über 100 Ländern finden Aktionen statt, die für dieses Thema werben und Menschen anregen ihr Augenmerk auf Internetsicherheit zu richten.

Safer Internet Day

Infos zu Aktionen auf klicksafe.de/sid

Der Tag wird einmal im Jahr von der Europäischen Union und dem europäischen Netzwerk der EU, INSAFE (Internet Safety für Europe) veranstaltet. So beschäftigen sich heute unter anderem Institutionen, Verbände, Unternehmen, Schulen und Privatpersonen mit dem Thema Online-Sicherheit. Wer aktiv werden möchte, findet auf der Website klicksafe.de/sid alle Projekte, Aktionen und Infos.

Cyber-Mobbing unter Jugendlichen verbreitet

Gerade unter Jugendlichen ist Cyber-Mobbing ein großes Thema: Laut der JIM-Studie wurde fast jeder Fünfte der 1.200 befragten 12- bis 19-Jährigen bereits Opfer von Online-Mobbing (Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest). Das Portal klicksafe.de stellt hilfreiche Informationen bereit, sowohl für Interessierte als auch von Cyber-Mobbing Betroffene und nennt entsprechende Beratungsstellen. Unter den Hashtags #SID2017, #SaferInternetDay, #StopMobbingWoche, #Setz-EinZeichen kann jeder das Thema verfolgen, Beiträge verbreiten und so dazu beitragen, die Sensibilität für die Internetsicherheit zu erhöhen.

nächster Artikel >
Artikel 2 von 2